Winstrol
Winstrol / Foto: canva.com

Winstrol – Stanozolol. Nebenwirkungen bei schneller Zunahme der Muskelmasse

Winstrol ist ein anaboles Steroid, d. h. es hat gewebebildende Eigenschaften – es ist auch unter den Namen Stanozolol, Strombafort und Wine bekannt. Die Massenproduktion dieses Medikaments begann bereits 1962 im Vereinigten Königreich. Dieses Steroid ist jedoch gefährlich und giftig für den menschlichen Körper. Finden Sie heraus, was sind die Eigenschaften von Winstrol und was sind die Nebenwirkungen seiner Verwendung.

Der Artikel ist in Kooperation mit der Website entstanden: lingoland.net

Winstrol – Eigenschaften

Winstrol ist eines der beliebtesten Steroide der Welt. Es unterstützt die chemischen Veränderungen in den Muskeln und beeinflusst so die Geschwindigkeit des Nährstoffflusses durch die Muskelzellmembranen, was zu einer erhöhten Proteinsynthese beiträgt. Dies führt zu einer Erhöhung der Qualität der Muskelmasse und Stärke. Winstrol wird von vielen Bodybuildern eingenommen, um sich zu mästen – es formt den Körper perfekt. Winstrol ist ein Derivat von DHT (Dihydrotestosteron). DHT ist ein Metabolit von Testosteron – dem bekanntesten anabolen Hormon, das die Muskelproteinsynthese unterstützt und das Muskelwachstum anregt. Je höher der Testosteronspiegel im Körper ist, desto höher ist auch der DHT-Spiegel. Einige Wissenschaftler behaupten, dass DHT keine Auswirkungen auf die Muskeln hat, sondern für die negativen Auswirkungen von Testosteron wie Seborrhoe, Prostatahypertrophie und Kahlheit verantwortlich ist. Winstrol wird auch zur Behandlung von Gerinnungsstörungen, Verlust von Knochen- und Muskelmasse, Anämie und Gefäßödemen eingesetzt.

Verwendung von Winstrol – Nebenwirkungen

Winstrol ist eine toxische Substanz – obwohl es als das am wenigsten hormonell wirksame Mittel gilt, kann die orale Version toxisch für Leber und Nieren sein. Dieses beliebte Dopingmittel kann viele negative Nebenwirkungen im Körper hervorrufen. Es wirkt auf das Blut und lässt den Cholesterinspiegel ansteigen und senkt das gute Cholesterin um bis zu 99 %. Wenn es in Tablettenform eingenommen wird, kann es sich negativ auf den Magen-Darm-Trakt und das Verdauungssystem auswirken und Sodbrennen, Blähungen, Erbrechen, Übelkeit und sogar Leberschäden verursachen. Injizierbares Vinstrol kann bei unzureichender Hygiene zu einer bakteriellen Infektion führen. Eine Vergiftung des Körpers kann sich als allergische Reaktion äußern, die sich durch Kurzatmigkeit in der Brust, Anschwellen der oberen Atemwege, Anschwellen der Rachenschleimhäute, einen Ausschlag am Körper, aber auch Taubheitsgefühl in Armen und Beinen, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit bemerkbar macht. Darüber hinaus stört es den Fettstoffwechsel – es senkt den HDL-Spiegel und erhöht den LDL-Spiegel – und kann so im Extremfall zu Herzinfarkt oder Kreislaufproblemen führen.

Da Winstrol die Funktion der Hormone im Körper beeinflusst, kann es bei Männern, die dieses Medikament einnehmen, zu häufigen und verlängerten Erektionen und Brustvergrößerungen führen. Bei Frauen hingegen wirkt es sich auf Menstruationsstörungen, Haarausfall und eine Veränderung des Stimmtons aus. Selbst bei niedrigen Dosen können neue Körperbehaarung, ein verminderter Tonfall, fettiger Teint und Akne beobachtet werden, und bei langfristigem Missbrauch des Medikaments Klitorishypertrophie und eine Veränderung der Gesichtszüge zu männlichen.

Wenn es von schwangeren Frauen eingenommen wird, wirkt es sich auf die Entwicklung von Geburtsfehlern bei Neugeborenen aus, so dass Frauen, die eine Schwangerschaft planen, die Einnahme der Substanz mehrere Monate vorher beenden sollten.

Kontraindikationen für Winstrol

Was sind die Gegenanzeigen für die Verwendung von Winstrol? In erster Linie handelt es sich um ein gesundheitsgefährdendes Dopingmittel, das daher nur nach Rücksprache mit einem Facharzt eingenommen werden sollte. Menschen, die an bestimmten Krankheiten und Störungen leiden, können sich durch die Einnahme dieses Medikaments selbst schaden und damit ihre Organe schädigen, was im Extremfall sogar zum Tod führen kann. Für Menschen, die an Prostatakrebs oder Brustkrebs erkrankt sind, ist Winstrol definitiv nicht zu empfehlen. Winstrol wirkt sich nachteilig auf Menschen aus, die mit Herz- und Gefäßerkrankungen zu kämpfen haben und einen Herzinfarkt erlitten haben. Negative Auswirkungen der Einnahme von Winstrol sind auch bei Menschen mit Blutgerinnung Probleme und während der Behandlung mit oralen Antikoagulantien gesehen. Es sollte auch nicht von Diabetikern und Menschen, die an Leber- und Nierenerkrankungen leiden, sowie von schwangeren Frauen eingenommen werden.

Winstrol – Stanozolol und Störungen des Hormonsystems

Die Einnahme dieser Substanz verursacht eine Störung des Hormonsystems, die zu einer blockierten Testosteronausschüttung führen kann. Dies führt unter anderem zu erektiler Dysfunktion, verminderter Libido, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen und verminderter körperlicher Leistungsfähigkeit. Und obwohl die negativen Auswirkungen von selbst wieder abklingen können, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie eine negative Wirkung des Steroids bei sich feststellen.

Einnahme von Winstrol durch Sportler

Da Winstrol die Absorptionsrate von Nährstoffen in den Muskelzellmembranen beeinflusst, baut es im Körper des Sportlers trockene Muskeln auf, d. h. ohne Fett und Wasser. Dies verdankt es seiner chemischen Struktur. Es ist ein Derivat eines Metaboliten von Testosteron – dem bekanntesten Hormon, das die Proteinsynthese fördert und den Muskelaufbau anregt. Ärzte empfehlen manchmal die Einnahme von Winstrol, um wiederkehrende Schwellungen im Gesicht, im Hals, in den Gliedmaßen, in den Genitalien und in der Darmwand zu behandeln – aber wenn es für andere Zwecke verwendet wird, kann es für den Körper gefährlich sein. Trotzdem ist es bei einer Vielzahl von Sportarten – nicht nur bei Bodybuildern – sehr beliebt. Die Sportwelt verbietet den Athleten die Verwendung von Doping. Trotzdem wurden im Jahr 2007 innerhalb von drei Monaten 28 Sportler beim Doping erwischt. Aufgrund des immer wiederkehrenden Problems verschärften viele Länder 2015 die Sanktionen gegen Athleten, die Dopingsubstanzen verwenden – darunter auch Stanozolol, bekannt als Winstrol.

Einnahme von Winstrol durch Sportler
Einnahme von Winstrol durch Sportler / canva

Winstrol – wie sollte es dosiert werden?

Wie sollte die Dosierung von Winstrol aussehen? In erster Linie wird empfohlen, schützende Medikamente zusammen mit Winstrol einzunehmen. Die Dosierungsmethode kann wie folgt aussehen:

  • Winstrol Oral – d.h. orale Tabletten täglich in einer Dosis von 20-50 mg. Die Tabletten sind für bis zu 9 Stunden wirksam.
  • Injektionen – nehmen Sie alle 1-2 Tage in einer Dosis von 50-75 mg. Die Injektion ist für bis zu 48 Stunden wirksam.

Die Einnahme von Winstrol sollte nicht länger als 4-6 Wochen dauern. Warum? Das Medikament ist giftig und eine längere Einnahme verursacht eine Reihe von Nebenwirkungen.

Winstrol ist eine sehr gefährliche Substanz, die zwar für den schnellen Aufbau von Muskelmasse nützlich erscheint, aber in Wirklichkeit mehr schadet als nützt. Stanozolol sorgt für einen trockenen Muskelzuwachs und wird daher im Bodybuilding eingesetzt. Bei einigen Krankheiten beeinflusst es die Schwere und Häufigkeit der Symptome. Es wird nicht empfohlen, eine Behandlung mit Winstrol ohne die ausdrückliche Empfehlung eines Arztes zu beginnen.

Winstrol – häufig gestellte Fragen

Wofür ist Winstrol?

Winstrol ist der Handelsname für Stanozolol. In der Medizin wird es zur Behandlung von Angioödemen eingesetzt, bei denen die Gefahr einer Schwellung bestimmter Körperteile besteht.

Lohnt es sich, Winstrol einzunehmen?

Winstrol ist ein Medikament, das meist in Tablettenform erhältlich ist und nur auf ärztliche Verschreibung eingenommen werden sollte. Es wird eingenommen, um wiederkehrende Schwellungen in den Gliedmaßen, im Hals oder im Gesicht zu behandeln – die Einnahme zu einem anderen Zweck kann viele gesundheitliche Nebenwirkungen mit sich bringen.

Welche Auswirkungen hat Winstrol allein?

Winstrol beschleunigt die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung und beeinflusst die chemischen Veränderungen, die in den Muskeln auftreten.

Verlieren Sie Gewicht nach Winstrol?

Winstrol ist kein Mittel zur Gewichtsreduktion oder zum Gewichtsverlust!

Erhöht Winstrol den Testosteronspiegel?

Ja, wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Winstrol die Testosteronproduktion unterstützt.

Ist Winstrol gefährlich?

Winstrol ist in hohen Dosen giftig.

Was kann man nach Winstrol absetzen?

Clomid.

Ähnliche Beiträge