Der Garten ist für viele Häuslebesitzer das Nonplusultra und ein Heiligtum. Der Rasen wird gehegt und gepflegt und es gibt nichts Schöneres bei gutem Wetter draußen zu sitzen und die Ruhe zu genießen, den Nachmittagskaffee zu trinken und die Seele baumeln zu lassen. Doch was ist, wenn die Nachbarn etwas zu neugierig sind und ständig am Gartenzaun kleben? Das möchte natürlich keiner. Um wirklich in Ruhe seinen Garten zu genießen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten einen Sichtschutz anzubringen, damit der neugierige Nachbar nicht mehr über den Zaun schauen kann.

Zäune als Sichtschutz

Zäune sind sehr beliebt. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Höhen, Breiten und auch Varianten. Wer Nachbarn hat, die es mit der Privatsphäre nicht ganz so ernst nehmen, sollte einen entsprechend hohen Zaun nutzen, um die neugierigen Blicke abzuhalten. Dabei können Sie natürlich auf Modelle aus der Region zurückgreifen oder Sie bestellen Zäune aus Polen , die man einfach und bequem im Internet bestellen kann. Die Preise sind unschlagbar und die Qualität ist absolut hochwertig. Außerdem sollte man auch den Vorteil sehen, dass in anderen Ländern auch ganz andere Modelle erhältlich sind. So findet man Unikate oder ganz besondere Varianten der Zäune, die es so nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz gibt.

Wie sinnvoll ist ein lebender Zaun als Sichtschutz?
Wie sinnvoll ist ein lebender Zaun als Sichtschutz?

Wie sinnvoll ist ein lebender Zaun als Sichtschutz?

Eine weitere gute Möglichkeit der Privatsphäre ist ein lebender Zaun als Sichtschutz. Dabei wird an der Stelle, an der Nachbar gegebenenfalls über den Zaun schauen kann, ein hohes Zaunelement oder Rankgitter angebracht und mit immergrünen Pflanzen bepflanzt. Wichtig ist jedoch, dass man auch Pflanzen nutzt, die im Winter nicht das Laub abwerfen und ganzjährig grün und blickdicht sind. Wein wäre zum Beispiel eine schlechte Auswahl, da dieser im Winter dziennikt zurückgeschnitten werden muss. Eine bessere Möglichkeit wäre zum Beispiel Efeu. Efeu wächst schnell, ist immergrün und bietet einen perfekten Sichtschutz zum Nachbarn.

Sind Bambusmatten als Sichtschutz geeignet?
Sind Bambusmatten als Sichtschutz geeignet?

Sind Bambusmatten als Sichtschutz geeignet?

Die wahrscheinlich günstigste Möglichkeit eines Sichtschutzes ist eine Bambusmatte in entsprechender Höhe. Diese können schnell und einfach am Zaun zum Nachbargrundstück angebracht werden. Für die Befestigung können einfache Kabelbinder genutzt werden. Im Gartenbereich kann dann die Bambusmatte noch aufgewertet werden. Wer den Sichtschutz an der Terrasse angebracht hat, kann hübsche rebellische Tontöpfe mit Pflanzen vor die Matte stellen. Ist die Bambusmatte im Garten, lohnt es sich, Pflanzen vor der Matte zu pflanzen. Oleander, Wandelröschen oder Winterjasmin sind perfekt, um den Garten so zu etwas ganz Besonderem zu machen und die Bambusmatte ein wenig zu verstecken.

Im Grunde ist es vollkommen gleich, welche Möglichkeiten genutzt werden. Neben Doppelstabmattenzäune und Stabmattenzäune haben Sie die Möglichkeit Bambusmatten oder auch lebende Zäune als Sichtschutz zu nutzen. Dies kommt immer auf den Geschmack und das Budget an. Während Bambusmatten eine günstige Alternative sind, können einzelne Zaunelemente mit hübschen Kletterpflanzen im mittleren Preissegment angesiedelt werden. Ein Zaun, der als Sichtschutz dient, ist zwar etwas hochpreisiger, dafür gibt es aber eine sehr große Auswahl und die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Neben Holzzäunen finden Sie auch Zäune aus Metall oder Stein und somit sind der Gestaltungsmöglichkeit für Ihren Garten keine Grenzen gesetzt.

Ähnliche Beiträge